DAS ZEICHNET UNS AUS

Als Familienunternehmen ist es unserem Bestattungsinstitut ein tiefes Anliegen, im Umgang mit Tod und Trauer für eine persönliche Trauerfeier und Beerdigung zu sorgen. Eine würdevolle und individuelle Beisetzung spiegelt die Liebe und Achtung der Hinterbliebenen gegenüber dem Verstorbenen. Qualität und Transparenz bei den Bestattungskosten und jede weitere Information, die Sie benötigen, um Ihre Entscheidungen im Rahmen eines aktuellen Trauerfalles oder Bestattungsvorsorge zu treffen, ist für uns Voraussetzung.

WAS IST ZU TUN IM TRAUERFALL?

BESTATTUNGS­ARTEN

Erdbestattung

Traditionelle Bestattungsform, bei der der Sarg des Verstorbenen nach der Trauerfeier auf einem Friedhof beigesetzt wird. Unsere Särge beziehen wir von regionalen Lieferanten und werden von uns mit Bespannungen und Beschlägen (Griffen) ausgestattet. Außerdem können Sie aus verschiedenen Deckengarnituren wählen.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene im Krematorium mit einem einfachen Sarg eingeäschert und anschließend in der von Ihnen ausgewählten Urne auf einem örtlichen Friedhof Friedhof beigesetzt. Die Feuerbestattung ist eine kostengünstigere Alternative zur Erdbestattung. Eine mögliche Trauerfeier kann am Sarg oder an der Urne stattfinden.

Waldbestattung

Die Möglichkeit, in der natürlichen Umgebung des Waldes beigesetzt zu werden, ist für viele Menschen eine würdevolle Form des Abschieds. Ruhe, Harmonie und ständiger Wandel der Natur spenden Trost für Angehörige und Freune. Entsprechend wird die letzte Ruhestätte nicht Grab, sondern RuheBiotop genannt. Vorsorger können sich zu Lebzeiten informieren und beraten lassen, sich mit dem Ort vertraut machen, sich eine letzte Ruhestätte in alten, naturbelassenen Waldbeständen aussuchen.

Seebestattung

Dem Meer und Gewässern sind nicht nur Seeleute verbunden. Und deshalb ist die Seebestattung heute nicht nur für Seefahrende als letzter Weg zur Ruhe möglich, sondern für jeden. In Deutschland gibt es in der Nord- und Ostsee verschiedene Beisetzungsgebiete. Die Angehörigen oder der Vorsorgende wählen zwischen einer stillen oder einer begleiteten Beisetzung. Bei der stillen Beisetzung wird die Urne vom Kapitän auf dem Seefriedhof beigesetzt. Bei der begleiteten Beisetzung sind bis zu 12 Angehörigen anwesend.

BESTATTUNGS­VORSORGE

Die Beschäftigung mit dem Tod wird oft gemieden und ist vielen Menschen eher unangenehm. In der Zeit unseres Lebens äußern wir unsere Wünsche und bestimmen über unser Leben. Doch den Abschied überlassen wir dem Zufall? 

Die bedauerliche Folge davon ist das Versäumnis, zu Lebzeiten verbindliche Regelungen für die spätere Bestattung zu treffen. Die Hinterbliebenen sind in solchen fällen über ihre Trauer hinaus zusätzlich belastet. Ihren Angehörigen geben Sie mit der klaren Formulierung Ihrer Wünsche Halt und Orientierung in einer Zeit des Verlustes und der Trauer.

Durch die vertragliche Regelung zu Lebzeiten können sie sicherstellen, dass alle besprochenen Angelegenheiten im Sterbefall genau so ausgeführt werden, wie sie sich dieses gewünscht haben. Wir wissen, dass wir Ihnen im Trauerfall den Verlustschmerz nicht abnehmen können. Wir möchten jedoch dazu beitragen, eine wertvolle Erinnerung für Sie zu gestalten. Ein individueller und liebevoller Abschied in Würde, der das Leben und den Charakter eines Menschen widerspiegelt, stellt die Weichen für die Trauerbewältigung. Für die individuelle Beratung nehmen wir uns gerne Zeit. Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.

KONTAKT

Logo Hoppe-Fritsch Bestattungen

Klosterstr. 2

34497 Korbach

Telefon: (0 56 31) 23 65

Email: hoppe-fritsch-bestattungen@gmx.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08:30 - 17:00

Samstag 09:00 - 12:00

Mit Terminabsprache auch sonntags oder nach den Öffnungszeiten.

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar!

Sie haben Fragen? Wir antworten!